Begriffe aus dem Finanzbereich mit T

Tagesauftrag
Eine Order, die für einen Tag gültig ist, wird in de Börse als Tagesauftrag bezeichnet. Ein Kauf einer Aktie oder auch ein Verkauf eines Finanztitels kann dieses sein. Sollte sich aber kein ansprechendes Angebot finden lassen, dann wird der Tagesauftrag verfallen, sodass er nicht anderweitig benutzt werden kann.

Tagesgeld
Das Tagesgeld ist eine Form der Geldanlage. Es zeichnet sich in der täglichen Verfügbarkeit für den Kunden aus. Das Tagesgeldkonto wird bei dem Kreditinstitut des Vertrauens geführt, welches auch die Zinsen individuell festlegen kann. Ein fester Zinssatz wird den Kunden nicht geboten, sodass dieser sich auch täglich ändern könnte. Im Vergleich ist es eine Kombination aus dem Sparbuch, welches ähnlich flexibel ist und dem Festgeldkonto, welches hohe Zinsen bringen kann.

Tageskredite
Für die Anleger an der Börse, die kurzfristig einen Kredit benötigen, kann der Tageskredit vergeben werden. Dieser Kredit kann über die Sicherheit des Wertpapierdepots abgesichert werden. Mit dem Ablauf ist dann auch die Sicherheit wieder herauszugeben, wenn der Kreditbetrag getilgt worden ist.

TAN
Eine TAN ist eine Identifikationsnummer, die einmalig ist. Sie kann nur einmal benutzt werden und sie wird dem Kunden auch nur einmalig ausgestellt. Die TAN dient beim Onlinebanking dazu, dass neben der Eingabe des PIN´s eine weitere Sicherheit der Identifikation gegeben werden kann. Die TAN Liste wird dem Kunden zugestellt, auf der sich eine Vielzahl von diesem befinden werden, damit sie auch wirklich nur einmalig eingegeben werden kann.

TecDAX
Der TecDAX vereinigt die 30 größten Unternehmen aus der Technologiebranche unter sich, die an der Börse vertreten sind.

Teilschuldverschreibung
Eine Form der Schuldverschreibung ist in der Teilschuldverschreibung zu sehen. So kann der Ausgeber der Schuldverschreibung nicht nur eine hochnotierte Anleihe ausgeben, sondern teilt diesen Betrag, den er bekommen möchte und aus diesem Grund die Anleihen ausgibt, auf. Der Vorteil ist sicherlich der, dass die kleineren Beträge sicherlich schneller gekauft werden, und so das Geld auch sicherer bezogen werden kann, als wenn es sich um eine der teuren Anleihen handelt, die nicht so viele Menschen auch kaufen würden. Der Nachteil kann darin gesehen werden, dass der Emittent so mehrere der Investoren bedienen muss und dass dieses so die Kosten ein wenig nach oben treiben kann.
Telefonbanking
Eine Form, wie die Onlinebanken ihren Kunden den Service anbieten können, ist über das Telefonbanking gegeben. Neben dem Onlinebanking kann der Kunde hier Überweisungen tätigen, seinen Kontostand einsehen, ohne dass er die Filiale besuchen muss. Genau wie bei dem Onlinebanking muss der Kunde hier einen PIN eingeben, der ihn legitimiert. Es ist aber bei den meisten Kreditinstituten ein anderer, als der für das Onlinebanking. Auch die Eingabe der TAN zu der Bestätigung der Transaktion ist erforderlich.
Terminbörse
Die Terminbörsen sind die Börsen, an denen mit den Termingeschäften gehandelt wird. Die deutsche Terminbörse ist die EUREX, aber auch kleinere regionale Terminbörsen sind zu finden. Hier können dann aber auch nicht mit allen Finanztiteln auch gehandelt werden.

Termingeld
Termingeld wird bei den Kreditinstituten auf den sogenannten Termingeldkonten angelegt. Es handelt sich hierbei um sehr kurzfristige Geldanlagen. Der Anleger muss dem Kreditinstitut aber das Geld für mindestens einen Monat auch bereitstellen oder aber darf die Kündigungsfrist diese Zeit nicht überschreiten. Zinsen bekommen die Anleger auch, auch hier lassen diese sich wieder an der Laufzeit und auch an dem angelegten Betrag nur bemessen.

Termingeschäfte
Für ein Termingeschäft werden die Verträge jetzt geschlossen, mit den Vertragserfüllungen beginnen die Vertragspartner dann aber erst in der Zukunft. So kann heute eine Kondition gesichert werden, die erst in der Zukunft dann auch genutzt wird.
Es gibt die bedingten Termingeschäfte, bei denen der Käufer immer noch von den Vertragsbedingungen zurücktreten kann. Bei den unbedingten Termingeschäften muss der Vertrag eingehalten werden.

Terminkurs
Bei den Termingeschäften bestimmt der Terminkurs den Preis dieser.

Tilgung
Die Tilgung ist die Rückzahlung einer Schuld. Hierbei vereinbaren Schuldner und Gläubiger im Vorfeld, wie die Tilgung verlaufen soll. Sie kann in einer Rate erfolgen, es kann aber auch ein Tilgungsplan aufgestellt werden, nachdem dann die monatlichen Tilgungsraten fällig werden. Wenn dieses verfahren genutzt wird, dann werden auch die Tilgungszinsen anfallen, die der Schuldner zusätzlich zahlen muss, damit die Ratenzahlung genutzt werden kann.

Tilgungsdarlehen
Das Tilgungsdarlehen ist ein Kredit, der in Monatsraten zurückgezahlt werden muss. Es ist jedoch eine andere Anwendung als bei dem Ratenkredit. Denn hier werden die Tilgungsbeträge immer gleich bleiben, die Zinsen werden immer angepasst werden, sodass sich hier dann die Veränderungen in dem Zahlungsplan feststellen lassen kann.

Tilgungsplan
Der Tilgungsplan soll den Kreditnehmern eine Übersicht zu der Tilgung des Kredites geben. Gerade bei sehr hohen Finanzierungen und bei den Krediten, die eine lange Laufzeit habe, wie bei dem Immobilienkredit kann es sehr hilfreich sein, diesen sich aufstellen zu lassen.
Der Tilgungsplan nennt den Zinssatz, den Tilgungssatz, die Ratenhöhe und auch die Laufzeit ist genau angegeben. So kann der Kreditnehmer aus dem Tilgungsplan immer sehen, wann er welche Restschuld noch stehen hat, welche Beträge wann zu der Tilgung des Darlehens, welche zu der Tilgung der Zinsen genutzt werden, etc.

Trading
Unter der Bezeichnung Trading werden die Wertpapierhandel bezeichnet, bei denen für kleines Geld eines angekauft wird, um es dann später teuer wieder zu verkaufen. Der Gewinn bei diesen Handel ist somit alleine aus dem Gewinn zu sehen, der bei dem Verkauf erzielt wird. Ein hoher Zinsgewinn kann nicht genutzt werden.
Nutzt man den Begriff Trading im Allgemeinen, also nicht auf den Wertpapierhandel bezogen, dann wird hier der Handel gemeint sein.

Tranchen
Hinter der Bedeutung Tranchen steckt der Begriff Stück. Auch in der Finanzsprache wird dieses so angewendet, wenn man von Teilen spricht. In Bezug auf das Kreditgeschäft ist mit den Tranchen gemeint, dass es dem Kreditnehmer gestattet ist, diesen in Teilbeträgen, den Tranchen, zurückzahlen zu können.
Für den Wertpapierhandel nutzt man die Bezeichnung Tranchen für das Aufteilen einer großen Anleihe auf viele kleine Stücke. So kann sich der Ausgeber sicherer sein, dass diese Anleihe auch gekauft wird.

Transaktion
Eine Transaktion ist immer dann zu finden, wenn Person A und Person B Leistungen übergeben und dafür dann auch eine Rechnung beglichen bekommen möchten. So ist es auch in der Finanzwelt üblich, dass bei einer Transaktion jemand einen anderen beauftragt, eine Leistung auszuführen. Der Auftraggeber muss den Ausführenden aber entsprechend auch für diese Tat dann bezahlen. So sind die Überweisungen, die der Kontoinhaber bei der Bank einreicht, eine Transaktion. Aber auch der Kauf und auch der Verkauf von Wertpapieren können als eine Transaktion gesehen werden.

Transaktionsgebühren
Transaktionen werden entsprechend auch entlohnt werden müssen. Dafür wird das Kreditinstitut dem Kunden die Transaktionsgebühren in Rechnung stellen. Bei einem Girokonto, wenn von diesem die Transaktionen ausgeführt werden sollen, können diese schon in den monatlichen Grundgebühren enthalten sein. Ist das Girokonto eines, welche keine monatlichen Grundgebühren kostet, dann könnte das Kreditinstitut sich auch jede einzelne Transaktion bezahlen lassen. So müsst dann jede Überweisung, die ausgeführt wird, bezahlt werden. Jede eingehende Buchung ebenfalls. Für das Einsehen in den Kontostand könnten auch Transaktionsgebühren anfallen und auch das Abheben an sich könnte Kosten mit sich bringen.

Transaktionsüberwachung
Mit der Transaktionsüberwachung ist das Kreditinstitut dazu verpflichtet worden, die Transaktionen der Kunden auch prüfen zu dürfen. Besonders in der Hinsicht auf die Geldwäsche wird dieses immer ausgeführt werden. Die Kreditinstitute nutzen die Transaktionsüberwachung dazu, dass sie Auffälligkeiten erkennen können. So ist ein Kunde, der bei einzelnen Überprüfungen wegen vieler Zahlungen aus dem Ausland aufgefallen ist, bei der Transaktionsüberwachung aufgefallen. Die Kreditinstitute können diesen Kunden dann melden und können auch das Konto sperren, damit dieses nicht mehr gegen das deutsche Recht genutzt werden kann. Die Kunden bemerken erst dann, wenn es für sie schon zu spät ist, dass die Kreditinstitute die Transaktionsüberwachung durchgeführt haben. Es ist nicht offensichtlich, sondern geschieht im Hintergrund.

Treuhandkonto
Unter einem Treuhandkonto versteht man ein Konto, welches von einer Person auf eigenen Namen, aber nicht auf eigene Rechnung eröffnet worden ist. Man unterscheidet hierbei in offene Treuhandkonten, bei denen der eigentliche Kontoinhaber namentlich angegeben wird und geschlossene Treuhandkonten, die diese zusätzliche Kennzeichnung nicht haben. Der Treuhänder verwaltet sozusagen das Geld des eigentlichen Besitzers.

Treuhandkredite
Treuhandkredite sind die Kredite, die von den Hausbanken an die Kunden weitergegeben werden, die zur Verfügung gestellten Gelder aber nicht der Hausbank, sondern zum Beispiel einer Bank mit Sonderaufgaben gehört. Auch der Staat kann als Ausgeber eines Treuhandkredites auftreten. Die eigentlichen Geldgeber müssen dabei nicht genannt werden, können dieses aber. Die Hausbank, die hier als Zwischenhändler eintritt, hat keinerlei Risiken zu tragen und keine eigenen Gelder verwendet, bekommt aber dennoch Zinsen hierfür zugesprochen.

Treuhandvertrag
In einem Treuhandvertrag sind alle wichtigen Dinge zu den Aufgaben, die daraus für den Treuhänder und den Treugeber anfallen. Der Treuhänder, Rechtsanwälte, Notare, etc. treten in ein Vertragsverhältnis mit einer natürlichen Person und übernehmen die Aufgabe der Vermittlung bzw. agieren sie als ein Mittelmann für Bankgeschäfte.

Willkommen bei Autokredit.de

Verwenden Sie unseren vom TÜV-zertifizierten und unabhängigen Kreditrechner für die Berechnung Ihres individuellen Autokredites.
Dabei erfolgt die Datenübermittlung über eine SSL-Verschlüsselung und ist somit absolut sicher.

All unsere Angebote sind kostenlos und unverbindlich!

Geprüfte Sicherheit dank SSL

Eine Auswahl unserer Banken

Deutsche-BankSWK-BankBank-of-ScotlandbarclaycardTargobankCreditplusNorisbankDKB-BankIng-DibaPostbank

Autokredit online berechnen

  •  Unabhängiger Vergleich
  •  Günstige Zinssätze
  •  SSL-Verschlüsselung
  •  TÜV zertifizierter Rechner
  •  Schufaneutral
  •  Best-Preis-Garantie
  •  Schnelle Kreditentscheidung